Ökumene in Langendorf

Bild Kirchenzentrum mit Kirchturm in der Mitte

Ein auffallendes Merkmal von Langendorf ist das ökumenische Kirchenzentrum. Es wurde 1971 als erstes ökumenisches Kirchenzentrum der Schweiz eingeweiht. Das Zentrum ist auch heute noch Ausdruck einer gelebten Ökumene insbesondere zwischen der reformierten und katholischen Kirche.

Ein Gebäude allein garantiert noch keine Einheit. Wir "kochen" auch in Langendorf nur "mit Wasser"! Das gemeinsame Zentrum und all unsere Beühungen um Gemeinschaft soll aber Ausdruck unseres Glaubens an jene Mitte sein, von der es heisst: Wo zwei oder drei in meiem Namen zusammen kommen, da bin Ich mitten unter Ihnen. (Mt 18,20)

Wir feiern im Zentrum regelmässig ökumenische Gottesdienste entweder in unserer katholischen oder in der reformierten Kirche. Vereine und Gruppen engagieren sich wo immer es möglich ist ökumenisch. Wir suchen nach Einheit in Verschiedenheit.

Weitere Überlegungen zur ökumenischen Zusammenarbeit können Sie den Ökumenischen Leitsätzen entnehmen, welchen von Pfarreirat und Kiko 2003 erarbeitet wurden.

Hier finden Sie die Ökumenischen Leitsätze Langendorf.

 

 

 

Zusätzliche Informationen